bedeckt München 24°

In Dachau und Karlsfeld:Einbrecher auf Tour

In der dunklen Jahreszeit steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche erfahrungsgemäß an. Der Landkreis Dachau macht da keine Ausnahme.

München, Einbrecher, Einbruchsserie, Einbrecherbanden

Über Terrassentüren und Fenster gelangen Einbrecher in die Wohnung.

(Foto: ddp/Einbrecher)

In der dunklen Jahreszeit steigt die Zahl der Wohnungseinbrüche erfahrungsgemäß an. Der Landkreis Dachau macht da keine Ausnahme. Am vergangenen Wochenende sind bislang noch unbekannte Täter in zwei Einfamilienhäuser in Dachau und Karlsfeld eingedrungen. Sie machten dabei fette Beute im Wert von mehreren tausend Euro. Wie Polizeisprecher Michael Richter mitteilt, hebelte ein Einbrecher in der Zeit von Freitag, 16 Uhr, bis Samstag, 10.30 Uhr, die Terrassentür zu einem Einfamilienhaus im Dohlenweg in Karlsfeld auf und durchsuchte anschließend die Räume gezielt nach Bargeld und Schmuck. Er konnte sich sogar Zeit lassen, denn die Bewohner waren im Urlaub. Als der Sohn des Hauses die Katze seiner Eltern füttern wollte, bemerkte er den Einbruch. Der Schaden lässt sich erst nach Rückkehr der Geschädigten genau ermitteln.

Ebenfalls auf Schmuck und Bargeld hatte es ein Einbrecher abgesehen, der Polizeiangaben zufolge am Samstag in ein Einfamilienhaus an der Etzenhausener Straße in Dachau einstieg. Auch er verschaffte sich über die Terrassentür Zugang. Tatzeitraum: 11 bis 20.15 Uhr. Der Wert der Beute wird auf mehr als tausend Euro geschätzt.

Erst am vergangenen Mittwoch war in ein Reihenhaus in der Hans-Carossa-Straße in Karlsfeld eingebrochen worden. Tags zuvor hatte die Polizei einen Einbruch in ein Reihenhaus am Moosweg gemeldet. Die Ermittler der Inspektion in Dachau prüfen Tatzusammenhänge. Hinweise nimmt die PI Dachau unter Telefonnummer 08131/561-0 entgegen.