Dachauer Hunderennen:Fröhliches Rumfetzen

Dachauer Hunderennen: Frauchen und Hundchen haben sichtlich Spaß beim legendären Dachauer Hunderennen.

Frauchen und Hundchen haben sichtlich Spaß beim legendären Dachauer Hunderennen.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

In den vergangenen Jahren sind Sportveranstaltungen, bei denen Tiere involviert sind, öfter mal in die Kritik geraten. Man erinnere sich nur an die Olympischen Spiele in Tokio 2021. Damals ging es vor allem um Pferde, die mit dem Einsatz von Sporen zu Höchstleistungen getrieben wurden, und nun ja, so eine richtig gute Sache ist das aus Sicht von Tierschützerinnen und Tierschützern einfach nicht. Beim traditionellen Gaudi-Hunderennen der Hundefreunde Dachau am ersten Volksfestwochenende indes dürften jene, denen das Tierwohl am Herzen liegt, wohl nichts zu beanstanden gehabt haben. Wie der Name schon vermuten lässt, geht es weniger um Drill, als darum, dass Frauchen wie Hundchen eine gute Zeit haben. Sogar auf einen Geschicklichkeits-Parcours haben die Veranstalter in diesem Jahr verzichtet, es durfte einfach fröhlich auf der Wiese des Vereinsgeländes rumgefetzt werden - ganz egal, ob mit oder ohne Skibrille.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB