Konzert:Neue Jazz-Reihe im Hoftheater

Im Hoftheater finden künftig mehr Konzerte statt - mit und um den Klarinettisten Stephan Holstein.

Das Hoftheater Bergkirchen entwickelt eine neue Veranstaltungsreihe: Waren bisher Jazzkonzerte nur vereinzelt im Programm, so wird es in Zukunft eine ganze Reihe davon geben. Geplant sind zunächst zwei Abende im Mai und Juli, weitere folgen ab Herbst und im Advent. Die Musiker, die im Hoftheater auftreten werden, sind ein eingespieltes Team. Im Mittelpunkt steht das Stephan-Holstein-Quartett.

Stephan Holstein gehört zu den renommiertesten Klarinettisten und Saxofonisten in Europa. Schon mit 13 Jahren spielte er in Jazzklubs in und um München. Joe Kienemann vom Bayerischen Rundfunk charakterisierte Stephan Holstein als "Hans Dampf in allen Klarinettengassen zwischen Theater- und Filmmusik, Jazz und Klassik". Der Schlagzeuger Maximilian Müller, der als Komponist für Bühnenmusik und musikalischer Leiter im Hoftheater bekannt ist, entwirft zusammen mit Holstein die Konzertprogramme und die variierenden Besetzungen, unter anderem mit Musikern aus Augsburg. Das Quartett war in den vergangenen Jahren mehrfach zu Gast in der Bayerischen Vertretung in Berlin und konzertierte auch in der Bayerischen Staatskanzlei in München.

Den Anfang der neuen Reihe macht das Jazzkonzert am Freitag, 24. Mai, 20 Uhr. Am 20. Juli gibt es einen "Sommerjazz". Karten können direkt über die Website des Hoftheaters www.hoftheater-bergkirchen.de bestellt werden.

© SZ/SZ - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

SZ PlusJugendkultur
:Eine Party der Partizipation

Beim Fünfsieben-Festival feiern rund 1000 Jugendliche erstmals ein Fest des Selbermachens am Karlsfelder See. Mit Pop-Newcomer "Berq" und Deutschrapperin "Haiyti" auf der Bühne markiert es einen Neubeginn der Jugendarbeit in der Gemeinde.

Von Jessica Schober

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: