bedeckt München 31°

Hilfeangebot in Dachau:Anlaufstelle für Opfer von häuslicher Gewalt

Häusliche Gewalt umfasst ein breites Feld, von körperlicher, sozialer, psychischer bis hin zu sexueller Gewalt und zunehmend auch digitaler Gewalt, zum Beispiel in Form von Stalking. Distel - kurz für: Dachauer Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt - berät seit vielen Jahren Opfer von häuslicher Gewalt, unterstützt und zeigt neue Perspektiven auf. Auch in der aktuellen Pandemie können Betroffene Kontakt zur Beratungsstelle oder der Polizei aufnehmen. Um den Hilfesuchenden Wege aus der Gewaltspirale aufzuzeigen und sie auf dem Weg aus der häuslichen Gewalt bestmöglich zu begleiten, sind jetzt zwei Fachkräfte in der Interventionsstelle beschäftigt. Neben Susann Haak-Georgius unterstützt nun auch Iris Fladerer im Landratsamt Dachau. Neben den verschiedensten sozialen Einrichtungen des Landkreises, ist die Polizeidienststelle Dachau ein wichtiger Partner. Die gute Zusammenarbeit wurde im Mai 2021 bei einem ersten Kooperationstreffen der Distel und den Polizeibeamten gestärkt. Erklärtes Ziel aller Akteure ist es, den betroffenen Opfern vielerlei Möglichkeiten zu bieten, Hemmschwellen eher zu überwinden. Betroffene sollen schon nach ersten Gewalterfahrungen Anzeige bei der Polizei erstatten oder das Beratungsangebot ohne Scham nutzen. Betroffene können sich beim Landratsamt ab sofort an Susann Haak-Georgius von der Dachauer Interventionsstelle gegen häusliche Gewalt wenden. Sie ist entweder telefonisch unter der Nummer 08131/74344 erreichbar oder per Mail unter : distel@lra-dah.bayern.de.

© SZ vom 17.05.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB