bedeckt München 27°

Antrag stattgegeben:Neue Abteilung in Amper-Klinik

Der gebürtige Dachauer Thomas Westermaier leitet die neue Abteilung am Dachauer Klinikum.

(Foto: Helios)

Von Oktober an leitet Professor Thomas Westermaier die Neurochirurgie

Das Helios Amper-Klinikum Dachau bekommt eine neue Abteilung: Der Krankenhausplanungsausschuss des Freistaates Bayern hatte im November dem Antrag aus Dachau stattgegeben - und so den Weg für die Neurochirurgie freigemacht. "Für unser Haus ist der Aufbau der 15. Fachabteilung ein wichtiger Schritt für die weitere Entwicklung des Standorts", sagt Klinikgeschäftsführer Florian Aschbrenner. Zum 1. Oktober soll die neue Abteilung nun starten. Die neue Chefarztposition wurde bereits besetzt: Professor Thomas Westermaier aus Würzburg wird sie übernehmen.

"Mit Professor Thomas Westermaier haben wir einen fachlich äußerst versierten und mehrfach ausgezeichneten Kollegen gewinnen können", freut sich Aschbrenner. "Mit ihm verstärkt nicht nur ein ausgewiesener Experte, sondern auch ein gebürtiger Dachauer unser Team." Im Oktober wird Westermaier mit einem neuen Team starten und die Fachabteilung Neurochirurgie sukzessive weiter ausbauen. "Ziel ist, das gesamte Spektrum der Neurochirurgie in Dachau anzubieten." Dazu zählt die Diagnose und operative Therapie von Erkrankungen des Gehirns, der Wirbelsäule und der peripheren Nerven. Der Fokus liegt auf der Therapie von degenerativen Erkrankungen und Tumorerkrankungen der Wirbelsäule, Gefäßfehlbildungen des Gehirns und der Behandlung von Hirn- und Schädelbasistumoren. Auch Patienten mit Verletzungen des Gehirns und des Rückenmarks oder Schlaganfällen fallen in das Behandlungsspektrum der Neurochirurgie.

Der neue Chefarzt arbeitet derzeit noch als Leitender Oberarzt der Neurochirurgischen Klinik des Universitätsklinikums Würzburg, wo er seit mehr als 18 Jahren tätig ist. Nach dem Medizinstudium an der Ludwig-Maximilians-Universität München war er zunächst ein Jahr am Klinikum München-Großhadern tätig. 2002 wechselte er an die Universitätsklinik Würzburg, wo er 2010 zum Oberarzt, 2013 zum Leitenden Oberarzt ernannt wurde. Seit 2018 ist er Professor. Von 2015 bis 2019 war Westermaier Sprecher der Sektion Neurotraumatologie und Intensivmedizin der Deutschen Gesellschaft für Neurochirurgie. Anfang vergangenen Jahres wurde er in den Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Neuro-Intensiv- und Notfallmedizin gewählt.

Die neue Fachabteilung wird künftig eng mit den Neurologen, Neuroradiologen und Chirurgen in der Amper-Klinik zusammenarbeiten. Auch eine interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den Kollegen aus dem Cancer Center Dachau ist geplant. "Die Neurochirurgie bildet die perfekte Ergänzung eines Angebots, das an unserem Standort bereits seit Jahren etabliert ist", erklärt Klinikgeschäftsführer Florian Aschbrenner.

© SZ vom 14.07.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite