Süddeutsche Zeitung

Gewitter am Montagmorgen:Blitz schlägt in Solaranlage ein

Der Dachstuhl eines Hauses in Sulzemoos gerät in Flammen. Die Bewohner bringen sich rechtzeitig in Sicherheit.

Das starke Gewitter am frühen Montagmorgen hat im Landkreis Dachau zu zwei Bränden durch Blitzeinschläge geführt. Wie der Dachauer Polizeihauptkommissar Björn Scheid berichtet, schlug der erste Blitz gegen 5.50 Uhr in ein frei stehendes Einfamilienhaus in der Ringstraße in Sulzemoos ein. Er setzte den Dachstuhl in Brand. Die Bewohner des Hauses wurden von Nachbarn rechtzeitig gewarnt und konnten sich unverletzt in Sicherheit bringen. Auf dem Dach befand sich eine Photovoltaik-Anlage. Schadensausmaß und -höhe können noch nicht abschließend eingeschätzt werden; von mindestens 15 000 Euro sei aber auszugehen, so Polizeihauptkommissar Scheid.

Im Haimhausener Ortsteil Inhausen setzte ein Blitz gegen 7 Uhr die Abdeckung eines Trafo-Hauses in Brand. Die elektrische Anlage wurde nicht beschädigt, die Feuerwehr Haimhausen konnte den Brand rechtzeitig löschen.

Ärgerlich war das Gewitter auch für die Tausenden Pendler, die am Montagmorgen und -vormittag aus dem Dachauer Hinterland mit öffentlichen Verkehrsmitteln nach München fahren wollten: "Aufgrund mehrerer Blitzeinschläge und Unwetter kommt es nach wie vor im Großraum München im gesamten S-Bahn-Netz zu größeren Verzögerungen von 15 bis 20 Minuten", teilte die Deutsche Bahn noch am Montagmittag mit.

Während einige Züge ersatzlos ausgefallen sind, mussten andere bereits vor Endstation wenden. Entwarnung gab die Bahn erst nachmittags um 15 Uhr: "Die Verkehrslage im S-Bahn-Gesamtnetz hat sich weitestgehend normalisiert. Es kommt nur noch vereinzelt zu Verzögerungen und vorzeitigen Zugwenden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.2511683
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 09.06.2015 / "emo
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.