bedeckt München 23°

Gastronomie:Glücksfall

"Wir sind Paul"-Künstlerinnen übernehmen Traditions-Café

Nach monatelangen Umbauarbeiten ist nun endlich klar, wie es mit dem traditionsreichen Café Glück in der Dachauer Altstadt weitergehen soll: Annika Wenzel und Lina Homann vom Dachauer Künstlerinnenkollektiv "Wir sind Paul" übernehmen den Betrieb voraussichtlich von Mai an; mit im Boot ist eine befreundete Studentin, die sich bereits beim "White Paper Festival" 2017 auf dem alten MD-Fabrikgelände erfolgreich als Couscous-Köchin versucht hat. "Wir erfüllen uns damit einen Traum", sagen die künftigen Betreiberinnen.

Das neue Café soll "Samstagskinder" heißen, aber ans bewährte Konzept des Café Glück anknüpfen. Es soll weiterhin Kaffee und Kuchen geben und auch Feinkost wird wieder angeboten. "Wir wollen die Produktlinien allerdings etwas erweitern", kündigt Lina Homann an, vor allem im Bereich nachhaltig erzeugter Waren. Geplant ist außerdem ein Mittagstisch und einmal in der Woche ein Barbetrieb am Abend. Auch kulturelle Events sollen nicht zu kurz kommen: Workshops, Konzerte oder Lesungen. "Wir wollen den Leuten immer wieder etwas Überraschendes bieten", sagt Annika Wenzel. Im vergangenen Jahr haben sie bei der Interimsnutzung eines Ladens in der Jocherstraße 8 als Kreativlabor "Paul & Paula" bereits wertvolle Erfahrungen für ihr neues Projekt sammeln können. Von "Paul & Paula" verabschieden sie sich nun mit einem Mini-Festival.