Für Karlsfeld Seniorenbeirat mit neuer alter Spitze

Heinz-Peter Wilhelm ist für weitere drei Jahre Vorsitzender des Karlsfelder Seniorenbeirats.

(Foto: Toni Heigl)

Heinz-Peter Wilhelm als Vorsitzender wiedergewählt

Der neue Seniorenbeirat Karlsfeld hat nun auch wieder einen Vorstand. In seiner konstituierenden Sitzung wurde Heinz-Peter Wilhelm als Vorsitzender bestätigt. Stellvertreter ist Günter Krebs, Schriftführerin wurde Heidemarie Hofer. Anfang März hatten 5532 Dachauer Senioren ihre Stimme für das Gremium abgegeben, das drei Jahre lang die Interessen der älteren Karlsfelder in der Kommunalpolitik vertreten wird. Zu den Aufgaben des Beirats gehören darüber hinaus auch die Organisation von Veranstaltungen und Vorträgen.

Bürgermeister Stefan Kolbe (CSU) begrüßte zu Beginn der Sitzung die Mitglieder des Beirats und lobte die zahlreichen Aktivitäten in der letzten Amtszeit. "Die Gemeinde will den Seniorenbeirat und daher läuft die Zusammenarbeit zwischen beiden so gut. Wir unterstützen die Themen des Seniorenbeirates auch weiterhin", sagte Kolbe. Die Sozialreferentin und Gemeinderätin Teresa Trinkl (SPD) stehe als Bindeglied zum Gemeinderat und Ansprechpartnerin für die Belange des Seniorenbeirates zur Verfügung. Kolbe bedankte sich besonders für die alljährlich gemeinsam mit dem Seniorenbeirat organisierte Veranstaltung "Musik am Nachmittag", hier könnten Senioren kostenlos ein Klassikkonzert sowie Kaffee und Kuchen genießen. Kommendes Jahr findet die Veranstaltung am 23. April statt, aufgeführt wird die Oper "Der Barbier von Sevilla".

Der neue Vorsitzende wies daraufhin, dass das gesamte Programm, das vom vorherigen Beirat noch beschlossen wurde, Bestand habe. Der zweite Vorsitzende Günter Krebs bedankte sich abschließend für das Vertrauen und freut sich auf die neuen Mitglieder, die "frisches Blut hineinbringen". Neu hinzugekommen sind Barbara Fuchs, Wolfgang Bössenroth und Siegfried Weber. Die anderen Seniorenbeiratsmitglieder arbeiten bereits erfolgreich seit sechs Jahren zusammen.