bedeckt München 28°

Fünftes Gymnasium:Grüne Röhrmoos fordern Ausbau von Fuß- und Radwegen

"Ausdrücklich begrüßen" die Fraktionen von CSU, Freien Wählern, Grünen und SPD im Röhrmooser Gemeinderat die Entscheidung des Bayerischen Kultusministeriums hinsichtlich des Standorts Röhrmoos für das fünfte Gymnasium im Landkreis Dachau, wie es in einer gemeinsamen Pressemitteilung heißt. Die vier Gemeinderatsfraktionen hätten sich bereits im Vorfeld der Entscheidung für Röhrmoos als Standort stark gemacht, da sie sowohl die zu erwartenden Schülerzahlen als auch die günstige Verkehrsanbindung an den ÖPNV als gewichtigen Standortvorteil bewerteten.

Die Gemeinde Röhrmoos liege sowohl an der S-Bahn-Linie 2 als auch an der künftigen Linienbus-Tangentialverbindung zwischen Unterschleißheim, Haimhausen, Ampermoching, Lotzbach und Markt Indersdorf. Für die Gemeinde sehe man das Gymnasium als einen "wichtigen Schritt zur weiteren Entwicklung der Infrastruktur wie auch des Bildungsstandorts Röhrmoos". Natürlich bedeute der Bau des Gymnasiums für die kleine Gemeinde auch eine große Herausforderung, dennoch freue man sich über die Entscheidung außerordentlich, so die Sprecher der vier Fraktionen einhellig.

© SZ vom 28.05.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite