bedeckt München 12°
vgwortpixel

Führung:Architektur und Erinnerung

Mit der Standortwahl für ein Konzentrationslager bei Dachau 1933 griffen die Nationalsozialisten auf eine komplexe bestehende Infrastruktur zurück. Nach seiner Befreiung 1945 unterlag das in der NS-Zeit erheblich erweiterte Gelände des ehemaligen Konzentrationslagers wiederum vielfältigen Nutzungszwecken und Veränderungen. Erst 2009 wurde der bis dato letzte architektonische Akzent gesetzt. Die KZ-Gedenkstätte bietet nun eine Themenführung mit dem Titel "Architektur und Erinnerung" an. Der Rundgang am Samstag, 10. Januar, 14 bis 16.30 Uhr, beleuchtet die verschiedenen Epochen des Areals. Referent ist Günter Achatz. Treffpunkt ist das Besucherzentrum, Anmeldung an der Infotheke am Veranstaltungstag bis 13.45 Uhr. Kosten: 4 Euro.