bedeckt München -1°

Freie Wähler Dachau:Werbung auf den Stadtbussen

Die Fraktionsgemeinschaft der Freien Wähler Dachau und der Bürger für Dachau im Stadtrat fordert, dass auf den städtischen Linienbussen in Zukunft wieder Werbung gemacht werden darf. In dem Antrag der Stadträte Markus Erhorn, Robert Gasteiger und Horst Ullmann wird die Forderung damit begründet, dass die Stadtwerke aufgrund der schwierigen Finanzsituation Geld brauchen würden. "Der 10-Minuten-Takt kostet die Stadtwerke wahnsinnig viel Geld, daher müssen wir die Einnahmen dringend erhöhen", erklärt Markus Erhorn. Der Fraktionsvorsitzende Horst Ullmann hofft, dass durch die Werbung "einige tausend Euro in die leeren Kassen gespült werden können". Im Finanzplan der Stadtwerke für das Jahr 2021 ist die Aufnahme von rund 20 Millionen Euro neuen Schulden vorgesehen. Gründe sind unter anderem der Bau des neuen Hallenbades sowie die Anschaffung von mehreren neuen gasbetriebenen Bussen. Neue Einnahmen würden also benötigt.

© SZ vom 28.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema