bedeckt München
vgwortpixel

Erneut ausgezeichnet:Petershausen erneut zur "Fairtrade-Town" erklärt

Die Fairtrade Initiative freut sich über die bereits zweite Titelerneuerung zur Fairtrade Gemeinde Petershausen. Nachdem der Gemeinderat 2014 zum ersten Mal einstimmig die Bewerbung Petershausens zur Fairtrade Gemeinde beschlossen hatte, erhielt Petershausen 2015 als erster und noch einziger Ort im Landkreis die Auszeichnung "Fairtrade Gemeinde". Für die Auszeichnung musste anhand von fünf Kriterien belegt werden, dass fairer Handel in der Gemeinde fest verankert ist. Dies bedeutet, dass die Gemeindeverwaltung bei ihrer Beschaffung faire Produkte berücksichtigt, diese darüber hinaus in Geschäften, Kirchen, Schulen und Vereinen angeboten werden und sich die Bürger über Öffentlichkeits- und Bildungsarbeit mit fairem Handel beschäftigen können.

Ausgezeichnet wurde Petershausen vom gemeinnützigen Verein Transfair für sein "außerordentliches" und "lebendiges" Engagement, das über die fünf geforderten Kriterien hinausgehe. Damit ist Petershausen Teil einer internationalen Bewegung, die 2001 in England begann und in mittlerweile 36 Ländern Fuß gefasst hat. In Deutschland gibt es derzeit 649 Fairtrade-Towns, 174 davon allein in Bayern. Diese transportieren die Vorstellung einer Welt, in der die Achtung von Menschenwürde, die Einhaltung von Arbeitsrechten und Umweltschutz auch im Handel möglich sind und in den Handelserlösen gleichmäßiger über internationale Lieferketten verteilt werden.