bedeckt München
vgwortpixel

Erdweg:Schulkind von Auto erfasst

Eine Sechsjährige sieht ihre Mutter, läuft unvermittelt über die Straße und wird von einem Auto erfasst und auf die Motorhaube geschleudert. Mehrere Anwohner und die schockierte Mutter kommen dem Mädchen sofort zu Hilfe.

Eine Mutter hat am Freitag mitansehen müssen, wie ihre Tochter von einem Auto erfasst und dabei erheblich verletzt worden ist. Das sechsjährige Mädchen aus Erdweg wartete gegen 12.50 Uhr an einer Bushaltestelle in der Hirtlbacher Straße in Hof. Als das Mädchen ihre auf der gegenüberliegenden Fahrbahnseite wartende Mutter erblickte, lief es Polizeiangaben zufolge unvermittelt hinter einem vorbeifahrenden Auto über die Straße. Das Kind wurde von einem in Richtung Eisenhofen fahrenden Pkw einer 74-jährigen Frau aus Pfaffenhofen an der Ilm erfasst und auf die Motorhaube geschleudert.

Mehrere Anwohner und die schockierte Mutter kamen dem Mädchen sofort zu Hilfe, versorgten es mit Decken, verständigten Polizei und Rettungsdienst. Das Mädchen wurde bei dem Unfall mittelschwer verletzt und musste mit einem Rettungshubschrauber in die Kinderklinik nach Augsburg geflogen werden.

Die Hirtlbacher Straße wurde während der Unfallaufnahme und der Versorgung des Schulkinds für etwa eine halbe Stunde gesperrt. Den Sachschaden am Auto der Pfaffenhofenerin gibt die Polizei mit 350 Euro an.