bedeckt München 11°
vgwortpixel

Engagement verlängert:Ruhe nach dem Knall

Fußball-Bayernligist 1865 hält Trainer Lamotte. Abteilungsleiterwahl im neuen Jahr

Mit dem überraschenden Rücktritt von Abteilungsleiter Marcel Richter und seinem Stellvertreter Konrad Kirschberger ist die Jahresversammlung der Fußballabteilung des TSV Dachau 1865 im Oktober mit einem lauten Knall zu Ende gegangen. "Eine Zäsur", wie es Vereinsvorsitzender Wolfgang Moll formuliert. Gründe für die Abkehr der beiden Funktionäre sollen Differenzen mit dem Hauptverein über die finanzielle Ausstattung des Fußball-Bayernligisten gewesen sein. Nun kann Moll jedoch eine erste Erfolgsmeldung öffentlich machen: Die sportliche Leitung der Abteilung unter Federführung des jetzigen Spielertrainers und früheren Profifußballers Fabian Lamotte sagte zu, ihr Engagement über die laufende Saison hinaus zu verlängern.

Die kommissarische Führung unter der Leitung des Hauptvereinsvorstandes hatte nach Molls Aussage bewusst auf vorschnelle Entscheidungen verzichtet und sich die nötige Ruhe genommen, für die kommenden Jahre eine sportliche wie strukturelle Neuausrichtung einzuleiten. In einem ersten Schritt wurde nun noch vor den Weihnachtsfeiertagen mit der aktuellen sportlichen Leitung eine Einigung dazu erzielt. Sowohl mit Fabian Lamotte, Cheftrainer der Bayernligamannschaft, wie auch mit Ugur Alkan (Sportlicher Leiter) und Alexander Weiser (Co-Trainer des Bayernligateams und Leiter der Soccer-Akademie) verständigte sich der TSV Dachau 1865 auf eine Fortsetzung der bisher "sportlich wie menschlich, erfolgreichen Zusammenarbeit bis zunächst Juni 2020", erklärt Wolfgang Moll. "Diese erfreulichen Vertragsverlängerungen waren aus Sicht der Vereinsführung auch wichtig, um die Zielsetzungen und Kaderplanung der Bayernligamannschaft über den Juni 2019 hinaus planen und erfolgreich gestalten zu können." Eine außerordentliche Abteilungsversammlung, bei der dann auch die neue Abteilungsleitung präsentiert und gewählt werden soll, ist laut Moll für Ende Januar, Anfang Februar des neuen Jahres vorgesehen.

Der ehemalige TSV-Abteilungsleiter Marcel Richter hat inzwischen beim FC Pipinsried angeheuert. Er ist neuer Coach des Fußball-Regionalligisten und wird dort Spielertrainer Fabian Hürzeler, der auch noch für den DFB tätig ist, unterstützen.