Dachauer Forum:Annegret Braun übernimmt Leitung für Seniorenstudium

Lesezeit: 1 min

Weiterhin angeboten wird beim Dachauer Forum der sehr beliebte Studiengang "Bayerische Kulturgeschichte".

Von Sofia Woditschka, Dachau

Es stehen Veränderungen ins Haus beim Dachauer Forum: Von September an übernimmt Annegret Braun nach 17 Jahren die Studienleitung von Veronika Winkler. Winkler begleitete das Seniorenstudium, das 2005 als Projekt startete, von Anfang an und etablierte es als festen Bestandteil der Erwachsenenbildung im Dachauer Forum. Braun, seit 2006 Lehrbeauftragte an der Ludwig-Maximilians-Universität München, engagiert sich seit zehn Jahre im Dachauer Forum als Projektleiterin der Geschichtswerkstatt Dachau und Dozentin im Seniorenstudium. Für sie sei es eine Herausforderung, auf die sie sich freue, und Winkler wisse, dass sie die Leitung in vertrauenswürdige Hände abgeben werde. Doch nicht nur bei der Studienleitung gibt es Neuerungen. Gerd Modert übernimmt die Schirmherrschaft des Seniorenstudiums von Norbert Göttler, der dieses Amt von 2020 bis 2022 ausführte.

Zudem startet mit insgesamt vier Studiengängen das umfangreiche neue Programm des Seniorenstudiums im September. Der Studiengang "Bayerische Kulturgeschichte" wird zum fünften Mal angeboten, eine Bestätigung für seine Beliebtheit. Er sei schon oft als "Lieblingsstudiengang" bezeichnet worden, erzählt Studienleiterin Veronika Winkler. Auch der Studiengang "Ideen, Visionen, Utopien" wird aufgrund der großen Anzahl von interessierten Studierenden erneut stattfinden.

Das Forum versucht, immer wieder Bezüge zu aktuellen Themen zu finden

Neu dabei sind diesmal die Studiengänge "Deutschland und seine Regionen II" und "Mensch und Umwelt". Ersterer setzt dabei den Studiengang "Deutschland und seine Regionen" mit neuen Themen fort. "Mensch und Umwelt" hingegen ist ein Studiengang, der vor dem Hintergrund der aktuellen Geschehnisse einen Schwerpunkt sowohl auf gesellschaftliche Entwicklung als auch auf Kultur und Naturwissenschaft legt. Die Konzeption des Studiengangs sei eine große Herausforderung gewesen, so Winkler, sie sieht es aber als wichtige Aufgabe eines Bildungswerks, immer wieder einen Bezug zu aktuellen Themen zu finden und sich mit diesen zu beschäftigen.

Die Anmeldung ist ab sofort möglich, entweder über die Website des Dachauer Forums oder mittels des Anmeldeformulars, das der Broschüre beiliegt. Pro Studiengang sind 25 Plätze verfügbar, der Studiengang "Mensch und Umwelt" hat aufgrund der großen Nachfrage mit 75 Plätzen eine höhere Kapazität. Die Kosten pro Studiengang belaufen sich auf 220 Euro je Semester. Für Fragen oder nähere Informationen kann man das Dachauer Forum entweder auf www.dachauer-forum.de oder unter 08131/996880 erreichen.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB