bedeckt München 27°

Aufbau läuft:Dachauer Volksfest 2019: Was Stadt und Festwirte alles vorhaben

Volksfest Aufbau

Wie es sich für ein bayerisches Volksfest gehört, erstrahlt der Himmel im großen Dachauer Festzelt in Weißblau.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Die Stadt und die Festwirte setzen beim Dachauer Volksfest auf Altbewährtes: Messer bleiben verboten und der Bierpreis wird moderat erhöht.

Die Arbeiter bauen schon die Zelte auf: In drei Wochen beginnt das Dachauer Volksfest. Hunderttausende Besucher aus der gesamten Region werden dann wieder auf die Ludwig-Thoma-Wiese am Fuß des Altstadtbergs strömen. Große Veränderungen im Vergleich zum Vorjahr gibt es nicht. Alle fünf Zelte werden von denselben Wirten betrieben. "Wir setzen auf das bewährte Konzept", sagte Oberbürgermeister Florian Hartmann bei der Präsentation der Wirte.

Einer der Höhepunkte ist heuer der Kinderfestzug, der alle zwei Jahre zum Auftakt des Volksfests stattfindet. Die Mass Bier kostet 6,30 Euro.

Der Bierpreis auf dem Dachauer Volksfest steigt moderat

"Das Wichtigste zuerst" - mit diesen Worten begann der Oberbürgermeister seinen kurzen Überblick über das Volksfest und nannte den Bierpreis. Am Konzept des Volksfests habe sich nicht viel verändert. Das gilt auch für die Sicherheit. An den Zugängen zur Festwiese an der Dr.-Engert-Straße und an der Amperbrücke aus Richtung Zur Alten Schießstatt werden wieder Kontrollen stattfinden. Messer, Scheren und Pfefferspraydosen sind auf dem Volksfest generell verboten. Das allgemeine Messerverbot trifft auch die Mitglieder von Trachtenvereinen, zu deren Ausstattung das sogenannte Besteck mit einem Messer gehört. Die Dachauer Trachtengruppen hatten sich im vergangenen Jahr gegen dieses Verbot heftig gewehrt. Der Stadtrat beschloss daraufhin eine Ausnahme: Beim Volksfesteinzug dürfen die Mitglieder der Ampertaler und Schlossbergler auf dem Festgelände Messer tragen, die zu ihrer Tracht gehören.

Wirt des großes Festzelts ist heuer wieder Ewald Zechner, der das Gasthaus Liegsalz in Pellheim führt. Die Speisekarte im großen Zelt ist nahezu unverändert. Wegen neuer Auflagen hat Zechner einen zusätzlichen Mitarbeiter eingestellt, der Tätigkeiten und Arbeitszeiten der Beschäftigten erfasst. "Die Bürokratie nimmt zu", so Festwirt Zechner. Auf die Sicherheit legt er wieder großen Wert. Die Kooperation mit der Stadt sei hervorragend, lobte er. Christian Hefele vom Festzelt Schweiger bietet heuer zwei zusätzliche vegetarische Gerichte an. Wegen der hohen Temperaturen legen seine Arbeiter beim Zeltaufbau mittags lange Pausen ein. "Hoffentlich haben wir beim Volksfest keine 38 Grad", so Hefele.

Das Zelt des Franziskanergartens präsentiert sich in Weißblau. Am ersten Volksfest-Sonntag, 10. August, und am Feiertag Mariä Himmelfahrt, 15. August, ziehen Musikanten von Tisch zu Tisch. Wirtin Ulrike Daumer-Rudorfer spendiert bedürftigen Kindern ein Essen. Eine kleine Neuerung gibt es beim Ziegler Zelt. Der Imbissstand links vor dem Zelt wird verschwinden. Stattdessen wird eine Weinlaube aufgebaut. "Das ist sicher eine kleine Bereicherung", ist Wirtin Andrea Schneider überzeugt. Auch die Weinlaube wird vom Team des Ziegler Zelts betrieben. Das kleine Zelt, so Wirt Christian Naumann, bietet heuer erstmals König-Ludwig-Weißbier an.

Pressegespräch Volksfest

"Wir setzen auf das bewährte Konzept", sagt Oberbürgermeister Florian Hartmann bei der Präsentation der Volksfestwirte.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Eine Attraktion unter den Fahrgeschäften ist das "Piratenschiff", das heuer erstmals auf dem Volksfest vertreten ist. Ein mulmiges Gefühl im Bauch werden die Besucher wieder bei den Fahrgeschäften "Rund um den Tegernsee" oder "Breakdance" bekommen.

32 Gruppen nehmen an dem Kinderfestzug beim Dachauer Volksfest teil

Für die Kinder, die den Kinderfestzug gestalten, spendieren die Schausteller 1500 Chips. Der Festzug sei jedesmal ein Highlight, sagte Paul Tille. "Diese ehrenamtliche Arbeit unterstützen wir gern", so der Schausteller-Sprecher. Vom 5. August an würden die Wagen des Kinderfestzugs aufgebaut, kündigte der städtische Sportreferent Günther Dietz an. Helfer dafür seien noch willkommen. Heuer nehmen 600 Kinder am Festzug teil. Neu unter den Gruppen ist "Hänsel und Gretel". "Wir haben eine wunderschöne Hexe", schwärmte Dietz. Erstmals vertreten sind auch die Minions, Figuren, die Kinder aus dem Kino kennen. Echte Hingucker werden auch Märchenfiguren wie der gestiefelte Kater, Dornröschen oder Frau Holle sein. Auch Cäsar und Kleopatra mischen mit, Robin Hood, Wickie und die starken Männer, Ritter und Burgfräulein oder Jim Knopf.

Für den musikalischen Schwung sorgen die Dachauer Knabenkapelle, die Bergkirchener Amper-Musikanten, die Blaskapellen aus Sittenbach, Schönbrunn und Eisenhofen, die Dachauer Stadtkapelle und die Indersdorfer Musikanten. Auch die Partnerkapelle der Dachauer Knabenkapelle, die Band'a Léo aus Léognan/Bordeaux wird vertreten sein. Insgesamt bestreiten 32 Gruppen den Kinderfestzug. Dietz appellierte an die Festwirte, den Mitwirkenden wieder Freizeichen zu spendieren. "Das ist der Lohn für die Helfer."

Freizeit in München und Bayern Darum lieben junge Menschen das Dachauer Volksfest

In Lederhosen und Dirndl

Darum lieben junge Menschen das Dachauer Volksfest

Etwa 300 000 Besucher kommen jährlich auf die Thoma-Wiese in Dachau. Der Reiz der Traditionsveranstaltung hat nicht nur mit dem billigen Bier zu tun.   Von Thomas Radlmaier