bedeckt München
vgwortpixel

Dachau:Vermeintlicher Kunde bestiehlt Verkäuferin

Die 19-jährige Verkäuferin eines Modegeschäfts in der Bahnhofstraße in Dachau ist betrogen worden. Laut Polizei betrat ein etwa 40 Jahre alter, kräftig gebauter Mann das Geschäft und wollte Kleinwaren im Wert von zehn Euro kaufen. Bezahlen wollte er mit einem 200-Euro-Schein. Als die Verkäuferin nicht herausgeben konnte, verwickelte der vermeintliche Kunde die Frau in ein Gespräch und verließ dann wieder das Geschäft, ohne etwas gekauft zu haben. Erst später bemerkte die 19-Jährige, dass er 80 Euro Wechselgeld aus der Kasse mitgenommen hatte.

© SZ vom 20.11.2015 / SZ
Zur SZ-Startseite