Hebertshausen:Auto kommt auf Gegenfahrbahn

Bei Ampermoching hat ein Mann am Mittwoch sein Auto auf die Gegenfahrbahn gelenkt und und kollidierte dabei frontal mit einem Lastwagen. Beide Fahrer verletzten sich leicht. Wegen der Bergungsarbeiten kam es zu stundenlangen Verkehrsbehinderungen. Wie die Polizei mitteilt, war der 25-jährige Autofahrer gegen 8.30 Uhr auf der Indersdorfer Straße in Richtung Hebertshausen unterwegs. Etwa auf Höhe der Purtlhofer Straße kam der Mann aus Pfaffenhofen an der Ilm aus bisher noch nicht geklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn und prallte frontal in einen Lastwagen. Durch den Unfall wurde auch noch ein Gartenzaun in Mitleidenschaft gezogen. Der 60-jährige Lastwagenfahrer aus Niederaichbach und der Unfallverursacher mussten mit leichten Verletzungen in umliegende Krankenhäuser eingeliefert werden. Es entstand Sachschaden in Höhe von etwa 21.000 Euro.

Die Feuerwehren aus Dachau, Hebertshausen und Ampermoching übernahmen die Regelung des Verkehrs, die wegen der Vollsperrung auf der Indersdorfer Straße knapp drei Stunden andauerte. Die Polizei Dachau ermittelt gegen den 25-Jährigen nun unter anderem wegen des Verdachts der Straßenverkehrsgefährdung.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB