Mitten in Dachau:Surfin' DAH

Surfer auf dem Eisbach

Ein junger Mann reitet auf der Eisbachwelle im Englischen Garten in München. Auch in Dachau träumt man von einer Surfwelle in der Stadt.

(Foto: dpa)

In Dachau träumt man von einer Surfwelle auf dem MD-Gelände. Doch bis die Realität wird, dürfte noch viel Wasser den Mühlbach hinunterfließen. Die Mitglieder des TSV Dachau haben trotzdem schon mal eine Surfabteilung gegründet.

Glosse von Felix von den Hoff

Reißendes Gewässer, spektakuläre Kunststücke, Scharen von Zuschauern und Schlangen von Surfern, die darauf warten, sich auf ihrem Brett ins Wasser zu stürzen: Das ist eine bekannte Szene vom Eisbach am Englischen Garten in München. Doch nun hegen in Dachau einige Unerschrockene Ambitionen, dieser Anlaufstelle für Sportbegeisterte in München Konkurrenz zu machen. Und vielleicht tauchen bald die Beach Boys mit einem neuen Hit in den Charts auf: Surfin' DAH.

In den aktuellen Planungen für das MD-Gelände ist in dem Viertel, das der neue Hotspot des modernen Lebens in Dachau werden soll, auch eine stehende und damit surfbare Welle im Mühlbach geplant - so zumindest das Wunschdenken der Eigentümer von Isaria. Und prompt zieht der TSV Dachau 1865 nach. In der Jahreshauptversammlung des Vereins stimmten die Mitglieder zwar mit einem Schmunzeln, jedoch einstimmig für die Bildung einer neuen Sparte. Neben Fußball, Judo und Tennis entsteht nun die Abteilung "Surfen".

"Ein Konkurrenzstandort für die Eisbachwelle in München"

Für viele dürfte dies zunächst etwas überraschend kommen. Und das völlig zu Recht, immerhin ist das Gelände der alten MD-Papierfabrik noch eine chaotische Baustelle, und die Bagger sind im Dauereinsatz. Es stellt sich also die Frage, wo die TSV-Mitglieder in Kürze ihrer neuen Sportart nachgehen wollen? Denn für das Surfen auf der Amper oder der Glonn wäre eine Abteilung "Stand Up Paddling" wohl passender gewesen. Und ganz ohne eine Welle erscheint das Ausüben der Sportart hier im Landkreis ein eher ermüdendes Erlebnis zu werden.

Doch um dem entgegenzuwirken, wird schon andernorts nach der perfekten Welle gesucht und zumindest hat man nun mit der neuen Abteilung schon einmal seine Ambitionen nach außen getragen. Bis jedoch Dachau ein "Konkurrenzstandort für die Eisbachwelle in München" ist, wie Wolfgang Moll das Projekt anpreist, wird wohl noch einige Zeit vergehen. Und auch an den Gedanken, den von der Idee völlig begeisterten TSV-Präsidenten im Neoprenanzug surfen zu sehen, muss man sich wohl erst noch gewöhnen.

Zur SZ-Startseite
MD Gelände Dachau

Quartiersentwicklung
:Schritt für Schritt zur Neustadt

Auf dem MD-Gelände soll ein neues Dachauer Viertel entstehen. Während die Abrissarbeiten laufen, fordert der Investor, das Bebauungsplanverfahren zu starten. Doch die Politik will sich nicht unter Druck setzen lassen.

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB