bedeckt München 17°

Dachau:Spiel, Satz, Sieg

VR-Tennis-Open

Glückliche Sieger (v. li. vorne): Petra Ressman, Thomas Miehr, Thomas Schwalb, Viviane Kubitschke, Isabelle Schmidt, Kerstin Herrmann, Moritz Kratz.

(Foto: Volksbank)

41 Tennisfreunde nehmen am "VR Bank Dachau Open" teil

Als Erfolg bezeichnet die Volks- und Raiffeisenbank das erste Tennisturnier "VR Bank Dachau Open", das sie gemeinsam mit der Tennisabteilung des ASV Dachau veranstaltet hat. 41 Tennisspieler nahmen teil. "Sport bringt die Menschen zueinander und verbindet", sagte VR-Vorstandssprecher Thomas Höbel. Nachdem das VR Firmen- und Behördenlauf zu einer festen Einrichtung in der Region geworden sei, habe man auch den Tennissport unterstützen wollen.

Die Organisation des Turniers übernahm ASV-Jugendleiterin Astrid Gerstner mit ihrem Mann Thomas, dem Leiter der Seniorenabteilung Konrad Hipfner und Michael Reischl von der Volksbank Raiffeisenbank Dachau. Das Turnier war offen gestaltet, Erwachsene konnten in den unterschiedlichen Klassen teilnehmen. Die Teilnehmer kamen nicht nur aus Dachau und München. "Wir hatten sogar Spieler aus Miesbach, Augsburg und Ilmmünster", freute sich Reischl. Am ersten Tag fanden zehn Spiele auf dem ASV-Gelände statt. Wegen des schlechten Wetters wurde das Turnier dann in die Tennishallen des ASV Dachau und am Karlsfelder See ausgetragen. Höbel fungierte als Schirmherr. Die Siegerehrung fand dann im Tennisheim des ASV Dachau statt. Die Gewinnerinnen im Damen Einzel und Damen 40 Einzel waren Viviane Kubitschke vom TC Dachau 1950 und Petra Ressmann vom TC Kirchheim. Bei den Herren gewann Moritz Kratz vom TC Herrsching, im Herren 40 Einzel war Thomas Schwalb vom SV Ilmmünster der Sieger.