Dachau Sperrungen und Umleitungen

Die Verkehrsregelungen der Stadt während der Volksfesttage

Vorweg ist schon mal klar: Wer das Dachauer Volksfest besucht, sollte das Auto zu Hause lassen - nicht nur ist die Gefahr von Verkehrsunfällen zu groß, die Dachauer Polizei wird in den Tagen vom Samstag, 11. August, bis Montag, 20. August, besonders intensiv kontrollieren. Unabhängig davon, hat die Stadt Dachau für die Volksfesttage eine Reihe von Verkehrsregelungen erlassen. Für den Bereich der Ludwig-Thoma-Wiese sind das: Einbahnregelungen gelten in der Ludwig-Thoma-Straße (ab Amperbrücke Richtung Martin-Huber-Straße) sowie in der Grubenstraße, am Bahnweg und am Amperweg. Aus Sicherheitsgründen wird die Dr.-Engert-Straße zu den Öffnungszeiten des Volksfestes gesperrt. Die Zufahrt ist nur Fahrzeugen mit einer Sondergenehmigung gestattet.

Die Behindertenparkplätze in der Dr.-Engert-Straße können angefahren werden. Der kleine Kurzzeit-Parkplatz an der Dr.-Engert-Straße, Ecke Martin-Huber-Straße ist ebenfalls erreichbar. Rund um die Festwiese werden viele Halteverbotszonen angeordnet. Parkmöglichkeiten bestehen etwa entlang der Ostenstraße. Am besten fährt aber, wer das Auto gleich zu Hause lässt, denn Fahrradständer stehen ausreichend zur Verfügung. Taxi-Stellplätze befinden sich in der Ludwig-Thoma-Straße direkt neben dem Haupteingang beim Kindergarten Nazareth sowie an der Martin-Huber-Straße, Höhe Haus 9.

Am Samstag, 11. August, kommt es von 10.30 bis 12 Uhr zu starken Behinderungen in der Altstadt wegen der Vorbereitung und Durchführung des Volksfesteinzuges. Am Mittwoch, 15. August, wird für das alljährlich stattfindende Radrennen "Dachauer Bergkriterium" die Altstadt von elf bis 19 Uhr gesperrt. Die Rennstrecke verläuft über die Augsburger Straße, Mittermayerstraße, Ludwig-Thoma-Straße und Konrad-Adenauer-Straße mit Start und Ziel vor dem Rathaus. Im gesamten Streckenverlauf werden für alle Parkplätze von acht bis 19 Uhr Haltverbote angeordnet.