Franziskanerinnen in Schönbrunn:Das Geheimnis des Alters

Lesezeit: 5 min

Die 100-jährige Schwester Maria Caritas im Refektor des Altenheims Sankt Raphael im Kloster Schönbrunn, vor einem Madonna-Bildnis. (Foto: Niels P. Jørgensen)

Im Kloster Schönbrunn erreichen erstaunlich viele Nonnen ein hohes Alter. Wie machen sie das? Ein Besuch bei Schwester Maria Caritas, die gerade ihren 100. Geburtstag gefeiert hat.

Von Jessica Schober, Röhrmoos

Ein Stückchen Schokolade in der Nacht und ein gepflegtes Schläfchen um die Tagesmitte, das sollte reichen, um 100 Jahre alt zu werden. Jedenfalls fast. Schwester Maria Caritas kichert. So hat sie das nun nicht gesagt, die Franziskanerschwester aus Schönbrunn. Im Alltag übt sie sich im Verzicht. Isst lieber Joghurt statt Eis und streicht stets nur ganz dünn Butter aufs Brot. Wenn man versucht, der Jubilarin eine Zauberformel zu entlocken, wie denn eine Normalsterbliche auch 100 Jahre alt werden könnte, dann verweist sie zuversichtlich an die zuständige Stelle: "Es liegt beim lieben Gott."

Zur SZ-Startseite

SZ PlusGesundheit
:Mythos Kalorienverbrauch

Hilft Sport dabei, schlanker zu werden? Der evolutionäre Anthropologe Herman Pontzer hat herausgefunden: nicht wirklich. Warum man trotzdem nicht damit aufhören sollte - und wann man tatsächlich abnimmt.

Von Ann Gibbons

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: