bedeckt München
vgwortpixel

Dachau:Polizei besinnlich

Bepo-Weihnachtsfeier

Drei junge Beamtinnen laufen über den Christkindlmarkt, um Lose zu verkaufen. Der Erlös kommt hilfsbedürftigen Senioren im Landkreis zu Gute.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Bepo beschließt außergewöhnliches Jahr mit Christkindlmarkt

Die VI. Abteilung der Bereitschaftspolizei (Bepo) in Dachau hatte in diesem Jahr mit mehreren großen Aufgaben zu kämpfen. Da war zum einen der G7-Gipfel im Schloss Elmau. Die Dachauer Bepo wurde beauftragt, den zweiten Sicherheitsbereich zu überwachen, ein Gebiet, das sich über eine Fläche von 4,4 Quadratkilometern erstreckt. Fast zwei Monate waren viele Mitglieder aus allen Bereichen abberufen. Weil kaum noch Personal in Dachau war, mussten einige Beamte extra zurückbeordert werden. Von diesem Einsatz sind "wir gleich in die Flüchtlingsproblematik reingerutscht", sagte Polizeidirektor Johann Schmid bei der Jahresabschlussfeier der Bepo am Donnerstag.

Fast alle der etwa 1000 Polizisten und ihre Familienangehörigen hatten sich in der Turnhalle der Bepo versammelt, um einen Gottesdienst zu feiern und das Jahr Revue passieren zu lassen. Dieses fasste Johann Schmid in seiner Rede zusammen. Er dankte allen Abteilungen für ihren Einsatz, der zur "Bewältigung dieses außergewöhnlichen Jahres" beigetragen habe. Auch Thea Zimmer, Vorsitzende der Arbeiterwohlfahrt Dachau, und Clemens Murr, örtlicher Personalratsvorsitzender, richteten einige Worte an die Anwesenden.

An die förmliche Feier schloss sich der Christkindlmarkt an, den die Bepo schon seit 2008 in jedem Jahr ausrichtet. Die Buden dafür leihen sich die Organisatoren beim TSV Eintracht Karlsfeld aus, der ihnen diese unentgeltlich zur Verfügung stellt. Essen und Getränke organisiert die Polizei selbst. Der Erlös der Einnahmen geht, nach Abzug der Unkosten, an die Awo Dachau, die damit hilfsbedürftige Senioren im Landkreis Dachau unterstützt. Auch die Einnahmen der Tombola, deren Preise von Firmen gespendet wurden, kommen diesen zu Gute. Aber es gehe bei dem Christkindlmarkt noch um einen weiteren Aspekt, sagt der Polizist Ulrich Schmid: Für Ehemalige und Aktive ist der Markt ein willkommener Anlass, sich zu treffen und auszutauschen. "Wir wollen so etwas für unsere Beschäftigten tun."