bedeckt München 24°

Dachau:Nils Oskamp liest

Zum Abschluss der Ausstellung "Oh, eine Dummel - Rechtsextremismus und Menschenfeindlichkeit in Karikatur und Satire" wird Nils Oskamp am Donnerstag, 18. Juli, von 18 Uhr an in der Kleinen Altstadtgalerie in Dachau aus seiner autobiografischen Graphic-Novel "Drei Steine" lesen. Er erzählt darin eindrücklich von rechter Gewalt und Zivilcourage in seiner Heimatstadt Dortmund. Der Autor und Zeichner skizziert die Konflikte, die er dort als 14-Jähriger mit rechtsradikalen Jugendlichen hatte. "Ich sagte meine Meinung gegen Nazis, das hätte mich fast umgebracht", so Nils Oskamp. Die Zuhörer haben die Möglichkeit sich in die Wahrnehmungen, Gefühle und Überlegungen des Autos hineinziehen zu lassen und erhalten einen ungeschönten Eindruck des rechtsextremen Terrors. Vor oder auch nach der Lesung haben die Zuhörer die Möglichkeit ein letztes Mal sich die Ausstellung anzuschauen. Der Eintritt zu beidem ist kostenfrei.