bedeckt München 24°
vgwortpixel

Dachau:Neuer Entwurf für Polizeiinspektion

Bebauungsplan soll geändert werden, um alte Bäume zu retten

Der Bebauungsplan für die neue Polizeiinspektion am John-F.-Kennedy-Platz soll noch einmal überarbeitet werden, das hat der Bau- und Planungsausschuss der Stadt Dachau beschossen. Ein Bürger hatte nach der öffentlichen Auslegung der Pläne eingewandt, dass durch eine Verschiebung Richtung Süd-Osten der aktuelle Baumbestand erhalten werden könnte. Zudem wäre der Polizeihof nach der aktuellen Planung aufgrund des Emissionsschutzes sowieso nur "ausnahmsweise nutzbar", was praktisch nicht umzusetzen wäre. Der neue Beschuss sieht deshalb eine Verschiebung der Bebauung vor, wenn auch keine komplette, sondern nur eine Teilverschiebung. Der Grund: Eine Komplettverschiebung hätte die "optische Beeinträchtigung der historischen Umgebung" zur Folge gehabt, da unweit des Grundstücks auch der sogenannte "Weg des Erinnerns" verläuft und eine komplette Verlegung deshalb nicht mit dem geltenden Denkmalschutzgesetz vereinbar gewesen wäre. Der neue Beschluss sieht somit vor, den geplanten Polizeihof soweit nach Südosten zu verschieben, dass zumindest ein Teil des Baumbestandes, aber auch die Sichtschneise erhalten bleiben können Der neue Entwurf liegt nun erneut öffentlich aus.