MD-Gelände in Dachau:Freiheit für den Mühlbach

Lesezeit: 5 min

MD-Gelände in Dachau: Die Mühlbachumleitung auf dem ehemaligen MD-Gelände hat begonnen. Noch fließt wenig Wasser durch das Provisorium.

Die Mühlbachumleitung auf dem ehemaligen MD-Gelände hat begonnen. Noch fließt wenig Wasser durch das Provisorium.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Über 100 Jahre lang floss der Dachauer Mühlbach unter der ehemaligen Papierfabrik und war fast unsichtbar. Für das geplante Mühlbachviertel soll sich das nun ändern. Vorher muss er aber erst einmal umgeleitet und saniert werden. Ein Besuch auf der Baustelle.

Von Ayça Balcı, Dachau

Es sieht unspektakulärer aus, als man es sich vorstellen würde. Dabei steckt viel Planung hinter der Mühlbachumleitung. Pierre Manthe und Gudrun Piesczek stehen auf dem ehemaligen MD-Gelände. "Im November 2019 haben wir mit dem Abbruch begonnen, zweieinhalb Jahre hat es gedauert, bis wir an diesem Punkt angekommen sind - wir fiebern schon lange darauf hin", sagt Manthe. Er ist Ingenieur, gemeinsam mit Piesczek von der Isaria hat er die Umleitung und Sanierung des Mühlbachs geplant.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Beruf und Freizeit
Wozu eigentlich noch arbeiten?
Trainer practicing squats with male and female clients in park; Sport Fitness Ernährung
Gesundheit
"Wer abnehmen möchte, sollte das nicht allein über Sport versuchen"
fremdgehen
Untreue
"Betrogene leiden unter ähnlichen Symptomen wie Traumatisierte"
Micky Beisenherz über Elon Musk und Twitter
Der große Abfuck
Medizin
Wie die Art der Geburt den Immunschutz prägt
Zur SZ-Startseite