Dachau:Landratsamt bereinigt Fehler in Corona-Statistik

Die Fehler in der Corona-Statistiken auf der Homepage des Landratsamts Dachau sind seit diesem Dienstag behoben. Aufgrund des hohen Infektionsgeschehen und des damit verbundenen großen Arbeitsaufwandes waren die Mitarbeiter des Landratsamts in der vergangenen Woche nicht in der Lage gewesen, bei jedem vom Labor übermittelten positiven Coronafall erneut den Wohnort für die Statistik zu prüfen, wenn dieser nicht angegeben wurde. Nun sind alle Fälle in der Statistik des Landratsamts wieder einer Gemeinde zugeordnet. Auch jene 417, die in der vergangenen Woche nicht zuzuordnen waren, wurden ausgewertet. Sina Török, Sprecherin des Landratsamts Dachau, erklärt, dass sich dabei aber keine Gemeinde als Corona-Hotspot im Landkreis herausgestellt habe. Zwar zählt die Kreisstadt Dachau mit aktuell 490 Infizierten (Stand Dienstag) den mit Abstand höchsten Wert, das liege aber vor allem an der verhältnismäßig hohen Einwohnerzahl, so Török. "Das Gesundheitsamt spricht von einem diffusen Infektionsgeschehen."

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB