Dachau:Das interkulturelle Familienfest ist zurück

Dachau: Das interkulturelle Familienfest im Fondi Park konnte wieder stattfinden.

Das interkulturelle Familienfest im Fondi Park konnte wieder stattfinden.

(Foto: Niels P. Jørgensen)

Nach zwei Jahren coronabedingter Zwangspause ist am Wochenende das interkulturelle Familienfest der Stadt Dachau wieder über die Bühne gegangen. Oberbürgermeister Florian Hartmann (SPD) eröffnete das Fest im Fondipark in Dachau-Ost. "Herrliches Wetter, fröhliche Menschen, kulinarische Spezialitäten aus aller Welt, Musik und Tanz und viele Kreativ- und Spielangebote. Die Stimmung ist hervorragend", schrieb Hartmann auf seiner Facebook-Seite. Neben alten Bekannten waren in diesem Jahr auch etliche neue Gastgeber mit dabei: Die Schachfreunde Dachau waren vertreten, genauso wie der Dachauer Jugendrat, Sportler und Sportlerinnen von ASV, TSV und Twin Taekwondo, die Dachauer Knabenkapelle, die A Cappella Company, das Mehrgenerationenhaus sowie die Vereine Behinderte und Freunde, Rubiki oder Echo. Der Kreisjugendring war mit seinem Demokratiemobil vor Ort. Außerdem gab es ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB