bedeckt München 17°

Dachau:Hilfe für Schwerhörige

Gebärdenkurs bei der Firma CDS in München, 2017

Gebärdenkurs bei der Firma CDS in München, 2017 Mitarbeiter der Münchner Firma CDS (Digitaldruck) nehmen auf freiwillger Basis an einem Gebärdenkurs teil, da neun ihrer Kollegen gehörlos sind.

(Foto: Robert Haas)

Die Münchener Informations- und Servicestelle für Menschen mit Hörbehinderung unter der Trägerschaft des BLWG Fachverbands für Menschen mit Hör-und Sprachbehinderung e.V. bietet am Dienstag, 9. März, von 14 bis 16 Uhr wieder eine Sprechstunde für schwerhörige Menschen an. Die Beratung ist auch für Angehörige und Interessierte offen und findet statt im Begegnungs- und Informationszentrum, Konrad-Adenauer-Straße 15 in Dachau. Aufgrund der Corona-Situation und der damit verbundenen Regelungen bittet die Münchener Informations- und Servicestelle unbedingt um vorherige Terminvereinbarung. Fachleute aus medizinischen Einrichtungen, Beratungsstellen, Behörden und Betrieben können sich in Fragen zum Thema Hörschädigung direkt an die Informations- und Servicestelle wenden. Kontakt und weitere Sprechstunden siehe: BLWG-Informations- und Servicestelle für Menschen mit Hörbehinderung,

Haydnstraße 12, 80336 München. Die Bürozeiten sind von Montag bis Freitag von 9 bis 12:30 Uhr. Kontakt aufnehmen kann man auch telefonisch unter der Nummer 089/54 42 61 30, per Fax: 089 / 54 42 61 31 oder per E-Mail: iss-m@blwg.de Homepage: www.blwg.de.

© SZ vom 06.03.2021
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema