Dachau Helios-Kritiker erhält Preis

Bündnis für Dachau zeichnet Claus Dieter Möbs aus

Das Bündnis für Dachau verleiht Claus Dieter Möbs den Hermann-Ehrlich-Preis. Möbs, der ehemalige Betriebsratsvorsitzende des Amper-Klinikums, kämpfte jahrelang für mehr Personal und eine bessere Betreuung von Patienten am Dachauer Krankenhaus. Dieses gehört seit 2014 zum privaten Helioskonzern. "Mit der Verleihung des Preises an Möbs will das Bündnis auch ein Zeichen setzen gegen die Privatisierung des Gesundheitswesens, bei der das Gewinnstreben der Aktionäre im Vordergrund steht", heißt es in einer Pressemitteilung.

Der Preis, der seit 2012 alle zwei Jahre verliehen wird, ist nach dem im Juni 2011 verstorbenen Sozialpädagogen Hermann Ehrlich benannt. Seine Weggefährten wollen an das Wirken Ehrlichs, der sich die Auseinandersetzung mit der Nazizeit und die Aufarbeitung des Dachauer Wahlfälscherskandals zur Aufgabe gemacht hatte, erinnern. Der Preis ist mit 1000 Euro dotiert. Die Verleihung findet am 25. November im Thoma-Haus statt.