Situation von Geflüchteten im Landkreis Dachau:Die Vergessenen

Lesezeit: 6 min

Situation von Geflüchteten im Landkreis Dachau: Sadibou Sané aus dem Senegal wünscht sich eine Perspektive und Unabhängigkeit.

Sadibou Sané aus dem Senegal wünscht sich eine Perspektive und Unabhängigkeit.

(Foto: Toni Heigl)

Die Solidarität für Geflüchtete aus der Ukraine ist groß. Doch wie geht es jenen, die schon lange hier leben? Die Geschichte von Sadibou Sané aus dem Senegal, der zum Nichtstun verdammt ist.

Von Miriam Dahlinger, Hebertshausen

Sadibou Sané rennt gerne. Ihm hilft das, um für einige Stunden nicht nachzugrübeln, sagt er. Also rennt er von Hebertshausen aus überall hin. Zu seinem Job beim Waldfriedhof in Dachau, für eine Tour um den Karlsfelder See, sogar zu den Anwaltsterminen in München sei er gerannt.

SZ-Plus-Abonnenten lesen auch:
Happy senior woman and caregiver walking outdoors; Alt werden jung bleiben Sara Peschke Gesundheit Magazin
Gesundheit
»Man muss aufhören, immer nur auf die Verluste zu schauen«
Milcheis
Essen und Trinken
So gelingt Milcheis wie aus der Eisdiele
Renault Megane E-Tech Electric im Test
Das Auto, das keinen Regen mag
Back view of unrecognizable male surfer in wetsuit preparing surfboard on empty sandy coast of Lanzarote island in Spain
Männerfreundschaften
Irgendwann hat man nur noch gute Bekannte
People reading books and walking; 100 Bücher fürs Leben
Die besten Bücher
Welches Buch wann im Leben das richtige ist
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Abo kündigen
  • Kontakt und Impressum
  • AGB