Dachau:Freies Internet für alle

Dier CSU fordert kostenlose Zugänge an öffentlichen Plätzen. Einen Finanzierungsvorschlag hat sie auch schon.

Von Marco Fieber

Was in anderen Städten, vor allem im Ausland, seit Jahren längst Standard ist, soll nun auch in Dachau eingerichtet werden: kostenfreies drahtloses Internet (kurz WLAN) an öffentlichen Plätzen. Das fordern der CSU-Fraktionsvorsitzende Dominik Härtl und Stadtrat Benedikt Hüller im Namen der Dachauer CSU in einem an Oberbürgermeister Florian Hartmann gerichteten Antrag.

"Das Internet ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken", so die Antragsteller. Zudem nehme die Anzahl der Nutzer von Smartphones, Tablets und anderer mobiler Geräte rasant zu. Die Schaffung von WLAN-Punkten wird im Antrag auch damit gerechtfertigt, dass sich die Aufenthaltsdauer von Besuchern erhöhe, die Wertigkeit der öffentlichen Plätze gehoben werde und damit auch der örtliche Einzelhandel und die Gastronomie profitiere. Darüber hinaus solle geprüft werden, inwieweit letztere motiviert werden können, weitere WLAN-Zugänge zu schaffen. Auch die Busse der Stadtwerke sollen gegebenenfalls damit ausgestattet werden. In dem Antrag werden als erste Standorte der Rathausplatz, das Ludwig-Thoma-Haus, der Ernst-Reuter-Platz und der Klagenfurter Platz genannt.

Das Vorhaben soll zudem durch Werbung finanziert werden, "so dass der Stadt keine oder nur geringe Kosten entstehen", wie es im Antrag heißt. Im Zuge dessen solle auch die städtische Homepage überarbeitet werden, sodass diese mobil besser nutzbar wird.

© SZ vom 09.07.2014 - Rechte am Artikel können Sie hier erwerben.
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Jetzt entdecken

Gutscheine: