bedeckt München 10°

Dachau:Freie Wähler fordern sicheren Weg für Radler

Die Freien Wähler Dachau sehen Fußgänger und Radfahrer in Gefahr. Aufgrund der Straßenbauarbeiten an der Ecke Dachauer-/Schleißheimer Straße und der Baustelle Nupark ist für Fußgänger und Radler nur noch ein schmaler Weg übrig. Auch für Autos ist die Fahrbahn verschmälert worden und nur einspurig befahrbar. Ein sicheres Überholen von Radlern sei deshalb momentan nicht möglich, kritisieren die beiden Stadträte Markus Erhorn und Robert Gasteiger. Sie hätten die Situation dort vor kurzem erst inspiziert und fordern nun, dass der Fuß- und Radweg entlang des Schleißheimer Kanals schnellst möglich wieder geöffnet wird. Dieser ist wegen der Baustelle Nupark seit einiger Zeit gesperrt.

Die Öffnung des südlichen Fuß - und Radwegs entlang des Schleißheimer Kanals schätzen sie als relativ unproblematisch ein. "Es müssen lediglich die sperrenden Bauzäune sowie der auf dem Weg angehäufte Kies entfernt werden", erklärt Erhorn. Auch Robert Gasteiger geht davon aus, dass die Öffnung des Weges "mit wenig Aufwand" kurzfristig möglich sei. Besonders wichtig werde die Öffnung des Wegs, wenn in den kommenden Wochen die Temperaturen wieder anstiegen, denn dann werde die Trasse von vielen genutzt, um zum Karlsfelder See zu kommen - besonders von Familien mit Kindern.

© SZ vom 12.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema