bedeckt München 17°

Dachau:FDP-Kandidat Bode stellt Buch zum Sozialstaat vor

Der Bundestagsdirektkandidat der FDP für den Wahlkreis Dachau und Fürstenfeldbruck Ulrich Bode hat laut Pressemitteilung der Liberalen "einen neuen Sozialstaat für die Bundesrepublik Deutschland entworfen". In seinem neuen Buch "Sozial 4.0 statt Hartz IV" beschreibt er auf mehr als 200 Seiten diese umfassende Agenda für einen "modernen Sozialstaat": ein Gesamtkonzept statt unzähliger Einzellösungen, mit digitalen und vernetzten Prozessen, statt in Formularen und Anträgen zu ertrinken und Motivation zu individueller Leistung, anstatt insgesamt wenig wirksam zu sanktionieren. Dazu sagt Bundestagskandidat Ulrich Bode: "Ein zukunftsfähiges Sozialsystem ist für mich die größte Herausforderung, die vor der Politik und Gesellschaft steht. Dazu braucht es intensive Diskussionen, große Konzepte und den Mut, es anzugehen. Bei circa 1000 Milliarden Euro jährlichem Sozialbudget ist es das wert!" Der FDP-Kreisverband Fürstenfeldbruck und Bundestagsdirektkandidat Ulrich Bode laden zur Vorstellung und Diskussion des Buches am Montag, 19. April, um 19 Uhr ein. Die Veranstaltung wird virtuell bei die Online-Plattform Zoom stattfinden. Die Einwahl ist über https://us02web.zoom.us/j/83212429108 möglich, um Anmeldung unter martin.koch@fdpffb.de wird gebeten. Unter allen angemeldeten Teilnehmern werden fünf von Ulrich Bode handsignierte Exemplare des Buches verteilt.

© SZ vom 16.04.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema