bedeckt München 32°

Dachau:Fahrraddemo für mehr Solidarität

Der Verein Freiraum Dachau protestiert für soziale Gerechtigkeit

Die Corona-Krise wirke wie ein Brennglas auf bestehende Probleme, öffne die Augen über die eigene soziale Realität und darüber was Arbeit ist, wie Arbeit ist und vor allem welche Arbeit wirklich unverzichtbar ist, heißt es in einer Pressemitteilung des Vereins Freiraum Dachau. Die letzten Monate hätten gezeigt, dass eine andere Gesellschaft möglich ist. "Wir haben Solidarität bewiesen, haben uns ganz instinktiv umeinander gekümmert. Haben bewiesen, dass wir uns wehren können gegen Ausbeutung oder rassistische Gewalt. Diese Erfahrungen dürfen wir nicht vergessen, wir können darauf aufbauen", so Martin Neumann, einer der Mitglieder des Vereins. Um genau darauf aufmerksam zu machen, hat der Verein für Freitag, 7. August, eine Fahrraddemo geplant. Beginn ist um 19 Uhr am Freiraum, Brunngartenstraße 7, in Dachau. Alle Interessierten sind eingeladen, sich zu beteiligen und mitzuradeln. Den vollständigen Aufruf und weiter Informationen finden Interessierte im Internet unter www.freiraum-dachau.de/fahrraddemo/.

© SZ vom 03.08.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite