bedeckt München 11°

Dachau:Eindrucksvolles Lichtspektakel

Sternenhimmel
(Foto: Niels P. Jørgensen)

Ein Lichtermeer am nächtlichen Himmel. Den von Kitsch geleiteten Betrachter möge der Anblick dazu verleiten, blindlings mit Wünschen zu hantieren. Rainer Maria Rilke verfasste einst rührselige Verse über die "fallenden Sterne, die quer wie Pferde durch die Himmel sprangen." Weniger romantisierend spricht man schlicht von Perseiden, einem regelmäßig im Juli und August zu beobachtenden Schwarm von Meteoren. Wie man es auch zu definieren versucht, die Schönheit dieses Panoramas kann man nicht leugnen. In den vergangenen Tagen war dieses eindrucksvolle Lichtspektakel in vollster Pracht zu bestaunen. Mehrere hundert Lichter flimmerten über den Himmel. Noch bis Ende August ist das besondere Naturphänomen zu bewundern. Die Morgenstunden des 13. Augusts sollen besonders gesegnet sein und verheißen die meisten Sternschnuppen des Jahres - einen wahren Perseidenschauer. Falls also noch ein paar Wünsche offen sind, könnte man die Augustnächte nutzen, einen ruhigen, aber vor allem dunklen Ort aufsuchen und gen Himmel blicken. Die Sternschnuppen besorgen dann den Rest.

© SZ vom 12.08.2020 / evwa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite