Dachau Ein Trauerspiel

Lkw ramponiert Oldtimer

Der Mann hätte heulen können. Welch trauriger Anblick bot sich am Samstagmittag einem 60-Jährigen Liebhaber alter Autos, der seinen in den 50er Jahren gebauten und liebevoll restaurierten Chevrolet gerade in der Otto-Hahn-Straße in Dachau geparkt hatte. Ein 44-jähriger Dachauer kam mit einem Lkw in einer Rechtskurve zu weit nach außen und fuhr seitlich in den vorschriftsmäßig geparkten Oldtimer. Das gute Stück wurde durch die Kollision in eine angrenzende Wiese geschoben und stark beschädigt. Den Sachschaden am Lkw schätzt die Polizei auf 3000 Euro, am Chevrolet auf mindestens 20 000 Euro. Polizeioberkommissar Günther Findl beschrieb die Gemütslage der beiden Männer wie folgt: "Der Geschädigte und auch der Verursacher waren mit den Nerven am Ende."