Dachau:Bildungsformat für Soldaten

Das Projekt "Bundeswehr erinnert" entwickelt Bildungsformate, die sich an Interessen, Vorwissen und Bedürfnissen von Soldatinnen und Soldaten orientieren. An der KZ-Gedenkstätte Dachau gibt es dazu bis März eine sechsteilige Vortragsreihe. An diesem Mittwoch, 13. Oktober, startet Stefan Hördler vom Institut für Wirtschafts- und Sozialgeschichte der Georg-August-Universität Göttingen mit dem Thema "Wehrmachtssoldaten als KZ-Wachmannschaften". Die Veranstaltungen finden digital über Zoom statt und stehen allen Interessierten nach Voranmeldung offen.

© SZ vom 13.10.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB