bedeckt München 24°

Dachau:B 471 vier Tage komplett gesperrt

Die ersten Schutzplanken sind bereits abgebaut, nun erhält die B 471 bei Dachau eine neue Asphaltschicht. Das Staatliche Bauamt Freising sperrt zu diesem Zweck die B 471 zwischen der Einmündung der Staatsstraße 2339 bei Günding und der Anschlussstelle B 304 über das lange Wochenende von Christi Himmelfahrt komplett für den Verkehr.

Von Mittwoch, 12. Mai, abends bis Montag, 17. Mai, in der Früh wird zunächst der Asphalt abgefräst und anschließend die Deck- und Binderschicht erneuert. Die B 471 erhält auf diesem Abschnitt einen lärmmindernden Dünnschichtbelag. Diese Arbeiten finden auch nachts und am Feiertag beziehungsweise am Sonntag statt, um den Eingriff in den Verkehr möglichst gering zu halten. Der Verkehr wird in dieser Zeit in beide Fahrtrichtungen über die Staatsstraßen 2339 und 2063 ab Günding beziehungsweise Karlsfeld umgeleitet. Nach dem Ende der Vollsperre setzt das Staatliche Bauamt die Umrüstung der Schutzplanken fort. Deshalb wird die Bundesstraße noch bis 5. Juni halbseitig abschnittsweise auf einer Länge von jeweils etwa 500 Metern gesperrt. Zum Schutz der Arbeiter und der Verkehrsteilnehmer wird die zulässige Höchstgeschwindigkeit zudem für die Zeit der Baumaßnahme auf 50 Stundenkilometer beschränkt. Die Durchfahrt bleibt aber laut dem Staatlichen Bauamt in beide Richtungen erhalten.

© SZ vom 12.05.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB