bedeckt München 26°

Dachau:Aus dem Leben von André Delpech

Die Tochter des ehemaligen KZ-Häftlings André Delpech, Joëlle Delpech-Boursier, spricht am 23. Mai mit Gabriele Hammermann, Leiterin der KZ-Gedenkstätte Dachau, über das Leben ihres Vaters. Dieser wurde 1944 aus Compiègne nach Dachau deportiert, nach drei Wochen wurde er in ein Außenlager des KZ Natzweiler überstellt, wo er bis zur Befreiung Zwangsarbeit leisten musste. Von 1991 bis 2006 war Delpech Präsident des Comité International de Dachau. Das Gespräch beginnt um 19 Uhr im Besucherzentrum der KZ-Gedenkstätte Dachau und wird in französischer Sprache geführt und übersetzt. Der Eintritt ist frei, Anmeldung ist nicht erforderlich.