bedeckt München 13°

Dachau:Abbiegeassistent hilft der Feuerwehr

Die Dachauer Feuerwehr fährt seit Neuestem mit einem Abbiegeassistenten. Es sei ein deutliches Plus an Verkehrssicherheit, sagen die Feuerwehrler. Deshalb habe man die drei größten Fahrzeuge damit ausgestattet. Der Assistent warne den Fahrer zum Beispiel, wenn Radler oder Fußgänger im toten Winkel sind. Gleichzeitig zeigt ein Monitor diese Verkehrsteilnehmer an. "Die Feuerwehr Dachau freut sich, dass wir mit diesen Abbiegeassistenten zu mehr Sicherheit im Verkehr beitragen können", sagt Kommandant Thomas Hüller bei der Vorstellung des Systems mit Oberbürgermeister Florian Hartmann sowie Peter Strauch, der nicht nur aktives Feuerwehrmitglied ist, sondern auch Feuerwehrreferent im Stadtrat. Die Fahrt zu einem Einsatz sei schon fordernd genug. "Alles, was den Fahrer dann unterstützen kann und die Fahrt für unsere Kolleginnen und Kollegen sowie die Bürger sicherer macht, ist da gern gesehen", so Hüller.

Mit knapp 1 400 Euro pro Abbiegeassistent sei die Verbesserung recht kostengünstig, betonte Oberbürgermeister Florian Hartmann. "Ich wünsche unserer Freiwilligen Feuerwehr weiterhin stets unfallfreie Anfahrt zu ihren Einsätzen - und danke ganz herzlich für ihr tägliches Engagement zum Wohl und der Sicherheit von uns allen", sagte er weiter.

© SZ vom 28.09.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite