bedeckt München 14°

Dachau:100 Schwangere an Hebammen vermittelt

Die Hebammen Koordinierungsstelle des Landkreises Dachau (HeDAH) konnte seit September 2019 bereits mehr als 100 Schwangere erfolgreich an Hebammen vermitteln. Am Netzwerk der Hebammen Koordinierungsstelle beteiligen sich derzeit 16 Hebammen, die zusätzlich aktiv in der Vor- und Nachsorgebetreuung der Frauen arbeiten. Weitere elf Kolleginnen engagieren sich in der Kreissaalarbeit, bieten Kurse, Schwangeren- und Still-Beratungen an. Deutlich erkennbar ist die Weiterempfehlung der Koordinierungsstelle zur Hebammensuche durch die Gynäkologen. Zahlreiche Anfragen liegen bereits für die Monate September und Oktober vor. Durch die Vernetzung der Hebammen war es der Koordinatorin Antje Jacob dennoch bisher fast immer möglich eine Hebamme zu vermitteln. Durch die zentrale Vermittlungsarbeit reicht es, sich nach der zwölften Schwangerschaftswoche an die Koordinierungsstelle zu wenden, am besten per Mail unter info@he-dah.de.

© SZ vom 20.03.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema