Corona-Tests:Angebot nicht mehr für alle

Landratsamt informiert über neue Test-Regelungen

Mit der neuen Bayerischen Testverordnung hat sich auch im Landkreis vieles verändert. Für die meisten Personen sind Coronatests nun seit dem 11. Oktober kostenpflichtig. Einige Personengruppen haben aber nach wie vor Anspruch auf einen kostenlosen Test. Hierbei wird aber noch mal zwischen kostenfreiem PCR- und kostenfreiem Schnelltest unterschieden, wie das Landratsamt mitteilt. Kostenfreie PCR-Tests werden im Landkreis Dachau nur im lokalen Testzentrum in Markt Indersdorf oder beim Hausarzt durchgeführt. Schnelltests können auch bei verschiedenen Leistungserbringern wie etwa Apotheken oder privaten Testzentren durchgeführt werden. Es gibt aber auch Personengruppen, welche nur im Testzentrum in Markt Indersdorf Anspruch auf einen kostenfreien Schnelltest haben: Personen mit einem positiven Schnelltest, Personen mit positivem Selbsttest, enge Kontaktpersonen von Covid-19 infizierten Personen, egal ob geimpft oder ungeimpft, Personen, die von der Corona-Warn-App als mögliche Kontaktperson identifiziert und mit hohem Risiko eingestuft wurden, Beschäftigte von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag, Beschäftigte von stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Personen bei Ausbruchsgeschehen in Einrichtungen und werdenden Väter für die Entbindung. Symptomatische Personen machen den PCR-Test im Rahmen ihrer Behandlung bei ihrem Hausarzt oder werden vom Hausarzt per Überweisung an das Indersdorfer Testzentrum zur Testabnahme überwiesen.

Anspruch auf einen kostenfreien Schnelltest haben jederzeit auch folgende Personengruppen: Beschäftigte von ambulanten Diensten der Eingliederungshilfe, Beschäftigte von sonstigen Einrichtungen, Studierende mit Schutzimpfung mit einem anderen als vom Paul-Ehrlich-Institut (PEI) zugelassenen Impfstoff, Personen, die eine nachgewiesenen Coronavirusinfektion haben und in Quarantäne sind, Kinder unter zwölf Jahren, Personen mit medizinischer Kontraindikation und Personen in Absonderung nach Infektion. Schwangere ab dem vierten Monat und Jugendliche unter 18 können sich bis Ende des Jahres noch kostenfrei testen lassen.

Zudem weist das Dachauer Landratsamt daraufhin, dass es Personengruppen gibt, die nur im Testzentrum einen Anspruch auf einen kostenfreien Schnelltest haben: Besucher sowie Patienten, Bewohner und Betreute von stationären Pflegeeinrichtungen, ambulanten Pflegediensten und anerkannten Angeboten zur Unterstützung im Alltag; der Test ist aber grundsätzlich auch als Selbsttest in der Einrichtung möglich, Besucher sowie Bewohner von stationären Einrichtungen für Menschen mit Behinderung. Grundsätzlich ist der Test auch als Selbsttest in der Einrichtung möglich und für Schnupfenkinder. Auch Studierende haben bis Ende November Anspruch auf kostenlose Tests.

Eine genaue Übersicht über die Teststellen im Landkreis Dachau ist auf www.landratsamt-dachau.de/testen zu finden. In diesem Zusammenhang weist das Landratsamt auch nochmals darauf hin, dass es im Landkreis derzeit keine Möglichkeit gibt, einen kostenpflichtigen PCR-Test zu bekommen. Sowohl in der Landeshauptstadt München wie auch am Flughafen München gibt es jedoch diverse private Anbieter, an die sich auch Landkreisbewohner wenden können.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB