Corona-Schnelltests:BRK Dachau schafft zusätzliche Teststationen

Das Bayerische Rote Kreuz (BRK) schafft zusätzliche Corona-Teststationen in Dachau und im Landkreis. Ein breiteres Angebot von Schnelltests soll dazu beitragen, das Infektionsgeschehen einzudämmen. Aus diesem Grund werden die Testkapazitäten im Landkreis ab sofort deutlich gesteigert. Neben der Teststation in Dachau können sich Interessierte nun auch in Karlsfeld, Vierkirchen, Röhrmoos und Altomünster kostenlos testen lassen. Durchgeführt werden die Tests ausschließlich von ehrenamtlichen Mitarbeitern der BRK-Bereitschaften, die in normalen Zeiten im Sanitätsdienst helfen, beispielsweise bei Veranstaltungen und Umzügen oder auch bei Unfällen. Kreisbereitschaftsleiter Reinhard Weber berichtet: "Diese verschiedenen Teststationen sind eine beachtliche Leistung. Damit schaffen wir bis zu 160 Abstriche in zwei Stunden." Das BRK Dachau hat schon im vergangenen Jahr damit begonnen, kostenlose Schnelltests anzubieten. Schon da war die Nachfrage groß. "Jetzt ist sie noch mal deutlich gestiegen", so Weber. Bisher konnten die Ehrenamtlichen mehr als 1500 Personen testen. Die BRK-Bereitschaft bietet zusätzlich Schnelltest-Termine an diesen Orten an: Edeka-Parkplatz in Vierkirchen, Edeka-Parkplatz in Röhrmoos, Adolf-Hölzel-Haus in Dachau, Bürgertreff in Karlsfeld und BRK-Heim in Altomünster.

© SZ vom 30.03.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB