bedeckt München -1°

Corona im Landkreis:25 Heimbewohner sind bislang verstorben

Am Donnerstag (Stand 16.30 Uhr) sind dem Gesundheitsamt 55 Neuinfektionen im Landkreis gemeldet worden. Insgesamt sind es nun 3086 Indexfälle, davon gelten derzeit 534 Personen als infiziert. 1274 Personen befinden sich momentan in häuslicher Quarantäne. Der Sieben-Tage-Inzidenzwert beträgt nach Berechnungen des Gesundheitsamts nun 222. In Zusammenhang mit Corona sind insgesamt 65 Personen verstorben. In der Karlsfelder Senioreneinrichtung sind in den vergangenen Tagen leider zwei weitere Heimbewohner der heimtückischen Krankheit erlegen; damit erhöht sich die Gesamtzahl der mit Corona verstorbenen Heimbewohner auf 25. "Ich spreche den Angehörigen mein Beileid aus und wünsche ihnen viel Kraft für die kommende Zeit," sagt Landrat Stefan Löwl (CSU). Insgesamt wurden bisher 34 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie 100 Bewohnerinnen und Bewohner positiv auf Sars-CoV-2 getestet; acht Personen befinden sich noch in verschiedenen Krankenhäusern in der Region. Neben der Senioreneinrichtung in Karlsfeld gibt es aktuell in drei anderen Alten- und Pflegeheim im Landkreis einige wenige Infektionen.

Das Bürgertelefon ist unter der Nummer 08131/74-250 erreichbar. Ab kommender Woche ist es immer von Montag bis Donnerstag von 9 bis 16 Uhr und Freitag von 9 bis 13 Uhr besetzt. Es werden vor allem rechtliche Fragen zu den Maßnahmen und Beschränkungen der Infektionsschutzverordnung sowie der Allgemeinverfügung beantwortet. Schriftliche Fragen können unter buergertelefon@lra-dah.bayern.de gestellt werden.

© SZ vom 27.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema