Süddeutsche Zeitung

Christine Eixenberger:Im Bildungsdschungel

Auf "Ballkontakt" folgt "Lernbelästigung": Auch in ihrem zweiten Solo-Programm holt die Schlierseer Kabarettistin Christine Eixenberger ihr wahres Leben auf die Bühne. Das Staatsexamen ist geschafft, nun muss sie sich als Referendarin durch den Bildungsdschungel kämpfen, als Teamchefin einer Mannschaft von 23 Rotzlöffeln, die mit einem Bein noch im Sandkasten, mit dem anderen schon in der Pubertät stecken. Und im Unterholz lauern die PISA-Prüfer, DAX-Unternehmen schürfen nach Humankapital, und das alles in Christines beschaulicher Grundschule. Am Ende der vierten Klasse wartet der Übertritt, und die Eltern fordern schon zähnefletschend "Gymnasium", das Ministerium empfiehlt Gruppenpädagogik, Schulbusfahrer Sepp hingegen "a Trumm Fotzen, scho rein prophylaktisch". Die Stelle für Familienberatung, Gleichstellung und Inklusion des Landratsamtes Dachaus präsentiert zum Weltfrauentag am 8. März die Kabarettistin Christine Eixenberger mit ihrem neuen Programm. Beginn im Ludwig-Thoma-Haus ist um 19.30 Uhr. Karten kosten 17 Euro im Vorverkauf und 19 Euro an der Abendkasse. Sie können von sofort an unter 08131/74-379 oder FBGI@lra-dah.bayern.de erworben werden.

Bestens informiert mit SZ Plus – 14 Tage kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.3315308
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 31.12.2016
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.