bedeckt München
vgwortpixel

Bus-Ersatz:Neuer Taxiservice für Bergkirchen

Der bisherige Liniendienst wird zum 1. Januar eingestellt

Das bewährte Anrufsammeltaxi Bergkirchen Mobil wird in der seit acht Jahren bewährten Form eingestellt. Wie die Gemeinde mitteilt, soll es bereits vom 1. Januar an keinen Liniendienst mehr geben, die Bürger können sich dann ein Taxi bestellen. Die Umstellung ist nötig, weil das bisher beauftragte Unternehmen den umfangreichen Service des Bergkirchen-Mobil auch aus Personalmangel nicht mehr leisten kann. Künftig werden nun zwei Taxen dafür sorgen, dass Bergkirchner mobil sind, wenn die Busse des öffentlichen Nahverkehrs nicht fahren. Das neue System sieht vor, dass sich Bürger telefonisch unter der bekannten Bergkirchen-Mobil-Nummer (08131/569 797) ein Taxi bestellen. Sie werden dann von zu Hause abgeholt und ans gewünschte Ziel gebracht. Genutzt werden kann dieser Dienst von Bergkirchner Bürgern für Fahrten innerhalb des gesamten Gemeindegebiets, zudem nach Dachau zum S-Bahnhof oder direkt vor die Haustür jeder Arztpraxis in der Stadt. Das neue Bergkirchen Mobil fährt Montag bis Freitag zwischen neun und elf Uhr, sowie von 19 Uhr bis Mitternacht. Am Samstag von neun bis elf Uhr sowie zwischen 15 Uhr und Mitternacht. An Sonn- und Feiertagen wie auch am 24. und 31. Dezember gibt es den Service von 12 bis 24 Uhr. Die bisher angebotenen Fahrzeiten nach Mitternacht, die sehr selten genutzt wurden, gibt es nicht mehr.

Wichtig: Wer ein Taxi für eine Bergkirchen-Mobil-Fahrt nutzt, muss dies dem Fahrer explizit mitteilen. Der Fahrgast bezahlt dann zunächst den vollen Taxi-Fahrpreis, erhält aber eine spezielle Bergkirchen-Mobil-Quittung. Mit diesem Beleg und einem Antragsformular zahlt die Gemeinde anschließend die Differenz zum bisherigen Pauschalpreis von 3,50 Euro wieder zurück. Wie bisher sind Fahrten für Schwerbeschädigte mit Ausweis auch mit einer Begleitperson kostenlos. Hier wird der volle Taxipreis erstattet. Teurer wird es also nicht für die Fahrgäste, nur müssen sie im neuen Jahr finanziell in Vorleistung gehen und anschließend ein Antragsformular ausfüllen. Das Dokument gibt es im Rathaus oder zum Download www.bergkirchen.de Weitere Informationen unter 08131/5697-14.