Bergkirchen:Schon wieder ein Unfall an der Indersdorfer Gabel

Die Unfallserie an der Indersdorfer Gabel hält an: Vier Menschen sind am Mittwochabend gegen 18.20 Uhr nach einem Crash verletzt worden. Wie die Polizei berichtet, fuhr ein 39-Jähriger mit seinem Auto auf der Staatsstraße 2047 in Richtung Stetten. An der Einmündung zur Staatsstraße 2050 wollte der Vierkirchner nach links abbiegen, übersah aber den entgegenkommenden Kleintransporter eines 33-Jährigen aus Schwabhausen. Die Fahrzeuge stießen zusammen. Der 33-Jährige, seine 31-Jährige Beifahrerin, der Unfallverursacher sowie dessen 40-jährige Begleiterin erlitten leichte Verletzungen. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 20 000 Euro. Einsatzkräfte der Feuerwehr Pellheim reinigten die Fahrbahn an der Unfallstelle. Die sogenannte Indersdorfer Gabel ist ein Unfallschwerpunkt. Zuletzt krachte es dort am vergangenen Freitag. Die Behörden sind alarmiert. Langfristig soll die Indersdorfer Gabel durch einen Kreisverkehr sicherer werden, dessen Bau das Straßenbauamt prüft.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB