bedeckt München 27°

Bergkirchen:Mann verletzt Hund mit Messer

Am Sonntagmorgen gegen 7.15 Uhr ging eine 36-jährige Frau mit ihrem angeleinten Hund auf dem nördlichen Fußweg der Amper entlang. Zwischen Mitterndorf und Günding kam ihr ein Mann mit einem Jagdterrier entgegen. Wie die Dachauer Polizei mitteilt, fingen beide Hunde an zu raufen. Der Unbekannte zog plötzlich ein Messer, stach einmal auf den Hund der Frau ein und verließ die Örtlichkeit in Richtung Mitterndorf. Durch den Messerangriff erlitt der Weimaraner eine kleine Schnittverletzung.

Die Polizei Dachau ermittelt nun wegen eines Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz und sucht nach einem etwa 1,80 Meter großen, korpulent gebauten Mann mit lichtem, kurzen Haar. Über das Alter des Täters ist nichts bekannt. Der Mann führte seinen Jagdterrier an einer auffällig orangefarbenen Leine. Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 08131/5610.

© SZ vom 23.06.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite