Süddeutsche Zeitung

Autokonzerte Weichs:Punk vor der Kühlerhaube

In Weichs startet der erste Bandcontest als Autokonzert

Fünf Bands und Solokünstler bekommen im Rahmen der Weichser Autokonzerte bei einem Wettbewerb am 25. Juli die Chance, ihre Musik vor Live-Publikum zu präsentieren und ein Preisgeld abzustauben, ganz nach dem Motto "Back on Stage". Jede Band erhält einen Slot von 20 Minuten, um das Publikum zu beeindrucken. Aber auf die leichte Schulter sollte man das nicht nehmen, denn die Zuschauer entscheiden per Voting, wer sich das Preisgeld am meisten verdient hat.

Besonders wichtig ist den Veranstaltern, dass auch das Thema "Einfach wieder live" im Vordergrund steht. "Wir wollen mit diesem Bandcontest den Musikern und Künstlern wieder eine Plattform geben, live vor Publikum auf unserer Autokonzertbühne zu spielen", schreibt Veranstaltungstechniker Thomas Wild in einer Pressemitteilung. Fünf Genres von Pop-Rock, Modern-Rock, Punk-Rock über Dark-Rock bis hin zu Country-Rock kämpfen um den Titel. Folgende Bands haben es in die Auswahl geschafft.

The Rainbow Zombie Unicorns: Diese Ingolstädter Pop-Rock-Band, deren Name auch Titel einer neuen verrückten Netflix-Show sein könnte, will durch ihre energiegeladenen Shows das Publikum auf ihre Seite ziehen. Mit sowohl weiblichen, als auch männlichen Vocals, versprechen sie ein eingehend hymnisches Erlebnis mit Mitsinggarantie.

Slitch-Fane: Dieses Punkrock-Trio nennt sich selbst die letzte Punkbastion Süddeutschlands. Mit melodischem Punk-Rock im Stil der Neunziger, dreistimmigen Gesangsharmonien und gesellschaftskritischen Texten wollen die Ingolstädter der Popmusik den musikalischen Mittelfinger zeigen.

Days 'n' Decades: Sie bringen Modern-Rock-Studentensound aus Landshut der besten Qualität auf die Bühne. Für die vier Musiker steht der Anspruch an erster Stelle, eine gute Show zu liefern. Sie wissen, dass man nur wenn man auf der Bühne bis zur letzten Sekunde unter Strom steht, auch das Publikum elektrisiert.

Ravenfield: Das ist gitarrenorientierter Dark-Rock-Sound aus dem Dachauer Raum. Das vier Mann starke Line-up will durch Melancholie durchtränkte, authentische Musik berührende Kunst erschaffen und somit das Publikum von sich begeistern.

The Wild Ride: Die fünf Mann starke Country-Rock-Gruppe aus München bringt den Modernen Country Sound aus den USA nach Deutschland und jetzt auch nach Weichs. Sie versprechen mit ihrem puren Country-Sound, das Publikum für sich zu gewinnen. Ihr Motto: "100 Prozent Cowboy!"

Weichser Bandcontest am Samstag, 25. Juli, auf dem Festplatz im Gewerbegebiet Weichs. Einlass ist um 19.30 Uhr, Konzertbeginn: 20.30 Uhr, Ende ca. 23 Uhr. Tickets gibt es je nach Besetzung der Autos oder VIP - Lounges ab 9,90 Euro pro Person auf www.autokonzerte-weichs.de.

Bestens informiert mit SZ Plus – 4 Wochen kostenlos zur Probe lesen. Jetzt bestellen unter: www.sz.de/szplus-testen

URL:
www.sz.de/1.4963621
Copyright:
Süddeutsche Zeitung Digitale Medien GmbH / Süddeutsche Zeitung GmbH
Quelle:
SZ vom 11.07.2020 / SZ
Jegliche Veröffentlichung und nicht-private Nutzung exklusiv über Süddeutsche Zeitung Content. Bitte senden Sie Ihre Nutzungsanfrage an syndication@sueddeutsche.de.